Zurück zu Aktuelles

Release Notes für Update 2019.10

Neue Funktionen

  • In den Einstellungen des Einkaufsboards kann die Spalte für gesendete Bestellungen ausgeblendet werden.
  • Die Darstellung der Projektpreise auf der Produktseite und im Warenkorb wurde auf ein zweizeiliges Layout umgestellt. Dadurch können die Projektkonditionen strukturierter abgebildet werden. Zudem ist nun auch die Gültigkeit des Projekts ersichtlich.
  • In der e-Service Konfiguration wird nun ein Warnhinweis angezeigt, wenn man nicht die Berechtigung hat die Konfiguration anzusehen und zu ändern.
  • Alle Produkte im Export haben nun eine eClass-Nummer. Wenn keine genaue eClass für das Produkt vorhanden ist, werden die Nummern 19-01-91-90 (eClass) b.z.w. 90-90-90-90 (eClassV7) verwendet.

B2B Suite

  • Die Sortimentsbestimmung ist flexibler geworden: Die Kundengruppe kann sich aus mehreren ein- und auszuschließenden Produktfiltern und Produktlisten zusammensetzen, nicht mehr nur einer einzigen Produktauswahl wie bisher.
  • Die Verwaltung der Produkte wurde angepasst, damit dynamische Filter auf Katalogprodukte und Listen von Katalogprodukten nebeneinander gepflegt werden können.
  • Für B2B-Kunden wird standardmäßig die Spalte für gesendete Bestellungen im Einkaufsboards ausgeblendet. Dies kann in den Einstellungen geändert werden.
  • B2B-Kunden können nun beim editieren einer Bestelladresse den Namen der Rechtsform ändern.
  • B2B-Kunden sehen nun den in der Adresse eingetragenen Namen der Rechtsform in der Bestellung.
  • Um die Navigation zu erleichtern, bleibt beim nach unten scrollen auf der Produktseite nun die Schnellnavigation oben stehen.
  • Für B2B-Kunden wird auf der Produktseite unter „Beschreibung“ nur noch die wichtigsten Informationen angezeigt.
  • Im B2B-Bereich wurde ein Fehler behoben, der bei der Katalogwahl den Zustand dynamisch/manuell falsch darstellte.

Fehlerbehebung

  • Die PDF-Datenblätter sind jetzt wieder in allen Fällen korrekt auf DIN A4 skaliert.
  • Behebt einen Fehler, der dafür sorgte, dass Exporte der Version API 1.0 und des Profils „PreisLageUpdate 2“ keine kalkulierten Preise beinhalteten.
  • Ist der Kontext auf einer Produktseite versteckt und wird dieser durch das Aufrufen der Details zu einer Bezugsquelle geöffnet bleibt der Kontext versteckt wenn eine andere Produktseite aufgerufen wird.
  • Im Angebot kann die Auswahl, an wen sich das Angebot richtet, auch dann geöffnet werden wenn das Angebot den Status Gewonnen oder Verloren hat.
  • Beim Wechsel der Filterkriterien in der Produktsuche wurde die gewählte Sortierung nicht richtig angewendet. Dies wurde nun korrigiert.
  • Es ist sichergestellt, das man in den Aktivitäten im Einkaufs- und Verkaufsbereich nur noch Aktivitäten sieht, die im Zusammenhang mit dem jeweiligen Bereich stehen.

Ihr Feedback ist uns wichtig:

Über unseren Feedbackbereich können Sie jederzeit Anregungen, Wünsche und Ideen mit uns teilen und somit direkten Einfluss auf die Weiterentwicklung der ITscope-Plattform nehmen. Im Tab-Veröffentlicht sehen Sie außerdem alle Funktionen, die von Usern angefragt und unsererseits bereits umgesetzt wurden.

Mehr dazu »

Feedback abgeben »