Sowohl auf der Plattform als auch in der B2B Suite können mit dem neuesten Release bei allen Firmen nun Bestelllimits aktiviert werden. Das bedeutet, dass durch die Vergabe von Limits Mitarbeiter nur noch bis zu dem angegebenen Wert bestellen können. Bestellungen, die diesen Wert überschreiten, müssen bei einem anderen Mitarbeiter angefragt werden. Über einem bestimmten preislichen Limit kann eine Bestellung nicht, beziehungsweise nur nach Freigabe des Freigabeberechtigten getätigt werden. 

Ziel dieses neuen Features ist es, firmeninterne Freigabeprozesse in ITscope abbilden und die Abläufe insgesamt vereinfachen zu können. 

Aber wie setzen sich diese Freigabeprozesse zusammen? Jeder Mitarbeiter mit Bestellrecht kann zunächst uneingeschränkt einkaufen. Hier bietet es sich an, ein allgemeines Bestelllimit zu definieren und für bestimmte Personen ein individuelles Bestelllimit festzulegen. Überschreitet ein Mitarbeiter das Limit, so kann ein zur Freigabe berechtigter Mitarbeiter diese Bestellung mit einem Klick annehmen oder gegebenenfalls ablehnen.

Wird ein individuelles Limit vergeben, dann erscheint hinter dem Drop-Down-Menü ein Feld, in welches das geltende Limit individuell je Mitarbeiter hinterlegt werden kann. Per Default gilt hier das allgemeine Limit, das dann entsprechend angepasst werden kann.


Auch die Freigabebearbeiter können individuell angepasst werden: So können für einzelne Mitarbeiter vom Standard abweichende Freigeber hinterlegt werden.

Überschreitet der Bestellwert inklusive Versandkosten das geltende Bestelllimit, erscheint ein entsprechender Hinweis. Nach dem Vorbereiten der Bestellung kann die Freigabe angefragt werden. 

Es erscheint ein Freigabe anfordern-Dialogfeld. Dort kann ein Kommentar ergänzt werden, beispielsweise der Grund der Bestellung.  Die eingetragenen Personen werden per E-Mail über den Freigabewunsch informiert und können mit einem Link auf die Bestellung springen und diese Freigeben (Bestellen) oder Ablehnen (Löschen). 

Gleichermaßen läuft der Prozess auch in der B2B Suite ab: Das Bestelllimit kann vom Portalbetreiber oder einem Kundenmitarbeiter mit Admin-Recht verwaltet werden. Dank des neuen Bestelllimit-Features werden firmeninterne Freigabeprozesse mit der ITscope Plattform verknüpft, wodurch wir Ihnen ermöglichen wollen, Ihre Beschaffung über ITscope noch leichter abzuwickeln.

Sie haben Fragen zu der neuen Funktion? Über support@itscope.de helfen wir Ihnen gerne weiter.  

 

Noch kein ITscope-Kunde? Mit ITscope sehen Sie jederzeit und von überall aktuelle Preise und Verfügbarkeiten ein und können diese transparent vergleichen. Testen Sie jetzt ITscope kostenlos – ganz unverbindlich, 30 Tage lang, mit allen Tools und ohne versteckte Kosten: https://www.itscope.com/kostenlos-registrieren/ 

 

Digitalisieren Sie Ihre Ein- und Verkaufsprozesse!

Testen Sie ITscope unverbindlich 30 Tage lang, mit allen Tools und ohne versteckte Kosten! Im Anschluss an die Testphase stehen Ihnen eine Vielzahl an Angeboten zur Verfügung – wir beraten Sie gerne zur optimalen ITscope-Version für Ihr Unternehmen!