Release Notes für Update 2017.5

  • Über Statusänderungen einer Bestellung wird jetzt per Email informiert. Die Benachrichtigungen können über die Einstellungen beim Einkaufsboard konfiguriert werden.
  • Wie bei der Schnellsuche wird nun bei allen Suchtreffern der Suchbegriff rot hervorgehoben.
  • Problem mit der Editierbarkeit von Bestellungen auf dem Einkaufsboard wurde behoben.
  • Laden der Stream-Nachrichten in der Angebotsliste repariert.
  • Angebotsdruck für Positionen ohne Preis (-,– €) funktioniert wieder.
  • Weitere Produktgruppen und Zubehörtypen übersetzt.
  • ITscope AGB stehen jetzt auf Englisch zur Verfügung.
  • Ändern der Kriterien zur Neuanlage von Produkten in der Datenbank: Anlegen neuer Produkte auch dann, wenn die Verfügbarkeit beim Distributor nicht “auf Lager”, sondern auftragsbezogen ist.

Release Notes für Update 2017.4

  • Exporte können nun wahlweise mit allen Lieferanten als Bezugsquellen exportiert werden, nicht nur jenen, die in der Produktauswahl verwendet werden.
  • Individuelle Preise für den Distributor KOMSA können über den Realtime Service abgerufen werden.

Testlabor

  • Es wurden die fehlenden Bereiche der Bestellungen und Personen auf ein neues genaueres Suchverfahren umgestellt.
  • Die Ergebnisse der Personensuche können nach Relevanz sortiert werden.

Release Notes für Update 2017.2

  • Das Testlabor, welches sich im ITscope-Menü befindet, lässt sich nun für jeden Nutzer individuell aktivieren. In der Vergangenheit getroffene Einstellungen wurden dabei zurück gesetzt.
  • Die Anzahl der angezeigten Sammlungen und Angebote links auf der Produktseite und im Sammeln/Anbieten-Menü wurde beschränkt.
  • Im Testlabor kann man mit der neuen Angeobtssuche auch Angebote anhand von Ersteller oder Zugewiesenem finden.
  • Es wurde ein Problem behoben durch welches man Produkte anhand von Distibutorentexten nicht mehr finden konnte.
  • Es wurde ein seltenes Problem behoben, was den Upload des Gewerbeschein verhinderte.

Nachtrag

  • Das Problem mit dem PDF-Angebotsdruck wurde behoben, sodass sich die Angebote wieder drucken lassen.

Release Notes für Update 2017.1

  • Das Loginfenster wurde überarbeitet und ist nicht mehr in einem IFrame eingebettet.
  • Die interaktive API Dokumentation ist jetzt auf Englisch übersetzt und steht ausschließlichauf Englisch zur Verfügung.
  • Beim Einfügen von Produkten in Angebote wird die aktuell für den Benutzer eingestellten Sprache verwendet.
  • Es kann nun nach Produktbezeichnern in der eingestellten Plattformsprache gesucht werden.
  • Beim Versenden von E-Mails aus dem Vorschaudialog kann zwischen Deutsch und Englisch gewählt werden, um den Text aus entsprechenden Vorlagen zu generieren.
  • E-Mails an Distributoren werden jetzt auch entsprechend in Englisch versendet, wenn diese Sprache auf der Plattform eingestellt ist.
  • Abgeschickte Bestellungen zeigen bei Addressen keinen Hover-Effekt mehr an.
  • Im Testlabor wird im Angebotsbereich eine neue Suche verwendet, die bessere Ergebnisse liefert da auch Produkte und andere Texte berücksichtigt werden.
  • Im Testlabor wird im Firmenbereich eine neue Suche verwendet, die bessere Ergebnisse liefert.
  • Es wurde ein Problem im Angebot behoben, bei dem Scrollbalken doppelt angezeigt wurden.
  • Es wurde ein seltenes Problem behoben, bei dem die Anwendung im IE11 “eingefrohen” ist und sich nicht mehr bedienen lies.

Nachtrag

  • Die Anzeigeprobleme in manchen Browsern wurden behoben. Weiße Seiten und fehlende Inhalte treten nun nicht mehr auf.
  • Die Produktsuche liefert bei der Eingabe von Suchbegriffen wieder umfangreichere Ergebnisse.
  • Vom System verschickte E-Mails werden wieder korrekt in der jeweiligen Plattformsprache erzeugt.

Release Notes für Update 5.127

  • Changelog wird nun in der eingestellten Plattformsprache angezeigt.
  • Fehlermeldungen werden nun in der eingestellten Plattformsprache angezeigt. (Aktuell nur Deutsch und Englisch)
  • Vor dem Absenden von Bestellung bei Ingram wird erst über eine Realtime Authentifizierung geprüft, ob der Kunde bei Ingram registiert ist und die Bestellung auch tatsächlich absenden darf.

Release Notes für Update 5.126

  • Datenblätter können nun in den unterstützten Fremdsprachen ausgeliefert werden. Auf der Plattform wird die aktuell eingestellte Sprache benutzt, in Exporten die Sprache des Exports und über die API kann die gewünschte Sprache explizit angegeben werden.
  • EService Feldbeschreibungen können nun je nach Plattformsprache angezeigt werden.
  • Bestellungen an den Distributor Comway werden ab jetzt an das EDI System von Comway übertragen.
  • Individuelle Preise für den Distributor Ernst Granzow können über den Realtime Service abgerufen werden.

Release Notes für Update 5.125

  • In der Bestellung und der Adressverwaltung kann man nun eine Standard-Rechnungadresse und eine Standard-Lieferadresse einstellen, die bei neuen Bestellungen automatisch eingesetzt werden.
  • Automatisch generierte Aktivitätsnachrichten werden nun in der eingestellten Plattformsprache angezeigt. (Aktuell nur Deutsch und Englisch)
  • Eigenschaftsgruppen können nun je nach Plattformsprache angezeigt werden.
  • ITscope-Produkteigenschaften werden nun auf dem Datenblatt feingranularer gruppiert und können in der eingestellten Plattformsprache angezeigt werden.

Release Notes für Update 5.124

  • Die automatischen Emails sind ins Englische übersetzt und werden in der Sprache des Adressaten versendet.
  • Beim Drucken eines Angebotes wird nun das korrekte Erstelldatum des Angebotes verwendet.
  • Bei Verwendung des Firefox Browsers werden die Datumsangaben bei der Kundenansicht von Angeboten wieder korrekt angezeigt.
  • Beim Wechsel von einem kostenlosen auf einen kostenpflichtigen Vertrag wird nun nur noch Zahl von aktiven Nutzer als Untergrenze für die Benutzerlizenzen gesetzt.
  • Einheiten von Eigenschaften können nun je nach Plattformsprache angezeigt werden.

Release Notes für Update 5.122

  • Bestellungen an den Distributor Herweck werden ab jetzt an das EDI System von Herweck übertragen.
  • Weitere Übersetzungen der Plattform in Englisch, wie zum Beispiel der Mitarbeiterliste im Firmenbereich
  • Die Auswahl der Abteilung im Mitarbeiterprofil ist jetzt auch in englischer Sprache vorhanden.

Nachtrag

  • Ein Problem behoben, bei dem Statusmails für Preislistenfehler nicht verschickt werden konnten.

Update 5.121

Release vom 07. November 2016

  • Das Menü “Handel” wurde aufgeteilt in “Bestellungen” und “Angebote”. Das Anlegen eines neuen Angebots erfolgt jetzt über das Menü “Angebote”.
  • Die Sprache für die Benutzeroberfläche und die Produktdaten kann jetzt einheitlich über ein Menü in der Kopfleiste umgestellt werden.
  • Die Produkttypen-Auswahl bei einer Suche ist jetzt auch in englischer Sprache vorhanden.

Update 5.120

Release vom 02. November 2016

  • API-Responses enthalten keine Logausgaben mehr für Bezugsquellen, die ausgefiltert wurden. Dies führte zu übermäßig großen Responses und längeren Antwortzeiten, wenn im Ergebnis viele Bezugsquellenprodukte zu berücksichtigen waren.
  • Produkttypen (Kategorien) sind jetzt auch in englischer Sprache vorhanden.
  • Das Erstellen von Sammlungen ist nur noch möglich wenn ein Name angegeben wird.
  • Der Sammlungsname lässt sich nur noch ändern, wenn dieser mindestens ein Zeichen lang ist.
  • Elektronische Bestellung bei M.K. Electronic möglich
  • Elektronische Bestellung bei Wortmann möglich

Update 5.119

Release vom 24. Oktober 2016

  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die automatische Namensgenerierung bei der Produktauswahl für Exporte nicht mehr korrekt funktionierte.
  • In der Exportübersicht werden nun sehr lange Produktauswahlnamen gekürzt dargestellt.
  • Wurde ITscope aktualisiert, wird Ihnen nun eine entsprechender Hinweis bei den Benachrichtigungen angezeigt. Über diese Benachrichtigung können sie die letzten Änderungen anzeigen lassen.
  • Es wurde ein neuer Menüpunkt “Changelog” im ITscope-Menü hinzugefügt über den sich eine Übersicht der letzen Änderungen anzeigen lassen.

Update 5.116

Release vom 5. Oktober 2016

Wir stellen das Verfahren zur Authentifizierung unserer API auf eine Benutzername-Passwort Kombination um. Bisher brauchte es lediglich den API-Key als Passwort, um erfolgreich Abrufe unserer ITscope API zu nutzen.

Um weiterhin die bestmögliche Servicequalität der API weiterhin zu gewährleisten, ist fortan auch die Angabe der Account-ID als Benutzernamen erforderlich. Diese ist zusammen mit einem Migrationsguide unter Mein Profil/API-Zugang zu finden. Entwickler von Schnittstellen, wie Warenwirtschaften oder Shops, erhalten von unserem Support eine gesonderte Client-ID welche als Benutzernamen zu verwenden ist.

Nach der Übergangsphase bis zum 01. Februar 2017 sind ausschließlich nur noch Abrufe mit gültiger Account-ID und API-Key zulässig.

Weitere Änderungen

  • In der Exportverwaltung wird darauf hingewiesen, wenn die Anzahl der Produkte im Export die Limitierung erreicht.
  • Die fehlenden Bilder der Warenwirtschaften im Einrichtungsassistenten werden nun korrekt angezeigt.
  • Für den Preisalarm werden nun nur noch Preise berücksichtigt, die den Status “auf Lager”, “im Zulauf”, “im Außenlager” und “auftragsbezogen” haben.
  • Für den Lageralarm werden nun nur noch Quellen berücksichtigt, die den Status “auf Lager” oder “im Außenlager” haben.
  • Für den Lageralarm werden nur noch Lager- und Außenlagerbestände berücksichtigt.

Update 5.114

Release vom 19. September 2016

  • Eine Suche wird nun bereits bei zwei Zeichen gestartet (vormalig drei).
  • Im Kundenmodus kann die Produktsuche ab sofort nach Preisen sortiert werden.
  • Eine Übersicht der API Nutzung pro Monat ist im Benutzermenü unter “Mein Account” unter “API” zu finden.

Update 5.113

Release vom 13. September 2016

  • Das Domain-Widget wird nun korrekt als readonly angezeigt und die einzelnen Domains haben untereinander einen Abstand.
  • Die beiden Videoschritte im Onboarding wurden entfernt, und auf unseren YouTube-Channel verlagert.
  • Auf der Portalseite wird nun zusätzlich das Suchfeld im Anwendungsmenü angezeigt.
  • Der Willkommens-Wizard weist deutlicher auf den Zweck der Auswahl von Lieferanten und Schnittstellen hin.

Update 5.112

Release vom 06. September 2016

  • Die Zubehöransicht auf der Produktseite kann auf eine detaillierte Ansicht umgeschalten werden. In dieser sind Zusatzinformationen wie Servicepacks auch auf der Zeile sichtbar.
  • Als Account-Owner kann ich bei gesetzter SEPA-Zahlweise die Bankverbindungsdaten ändern.
  • Es ist sichergestellt, dass auf den Positionen von per API importierten Bestellungen immer die Produkt-ID des Lieferanten zu sehen ist.
  • Beim Entfernen eines bereits gesetzten Kontakts wird auch die Adresse korrekt entfernt.
  • Während dem Onboarding werden keine News mehr angzeigt.
  • Im Einrichtungswizardschritt “Kollegen einladen” steht man nicht mehr selbst zur Auswahl.
  • Die Sprache der bei der Registrierung richtet sich nach der Sprache der Website.

Update 5.111

Release vom 29. August 2016

  • Für Exporte können die Produktauswahlen jetzt nach Hersteller ausgewählt werden. Sämtliche Kombinationen aus Hersteller und Lieferant und Produktgruppe sind möglich.
  • In der Produktauswahl gibt es zusätzlich die Option “Meine Partner”. Diese stellt die Produktauswahl dynamisch anhand der im Moment des Exports vorhandenen Partnerschaften zusammen.
  • Im der Produktauswahl ist eine statische Auswahl der Lieferanten ist mit der Option “individuelle Lieferanten” möglich.
  • Wird in der Produktauswahl kein Name vergeben, so wird ein beschreibender Name mit Lieferant, Hersteller und Produktgruppe vorgegeben.
  • Verschiende kleinere Anzeigeprobleme im Exporbereich behoben.
  • Account-Inhaber von Kunden aus anderen Ländern als Deutschland können im Accountbereich die Zahlart jederzeit ändern.
  • Bei der Produkt Suche ist das Teilen über eine individuelle Kachel möglich. Damit kann zum Beispiel eine Suche an eine externe Anwendung geschickt werden.