Release Notes für Update 2018.03

  • Die Titelzeile bei der Detailansicht einer Bestellung wird nun wieder angezeigt.
  • Produktzubehörartikel können nun wieder per Drag & Drop auf Warenkörbe, Angebote und Sammlungen geschoben werden.
  • Es wurde ein Fehler beim Laden vieler Einkaufsboards behoben.
  • In englischen Vertragsbestätigungsmails wird jetzt auch der Vertragsbezeichner korrekt in englischer Sprache angezeigt.
  • Der Fehler, dass nach erfolgreicher Suche mit Ergebnissen ein gegenteilig lautender Hinweis angezeigt wurde, wurde behoben.

Release Notes für Update 2018.02

Plattform

  • E-Mails an Firmen aus der Schweiz werden nun standardmäßig auf Deutsch vorgeschlagen (statt wie bisher auf Englisch).
  • Neue Lieferanten gelistet: Arlt Computer Produkte GmbH und Webinstore AG

Testlabor: Warenkörbe beim Distributor anfragen und verhandeln

  • Preisanfragen können nun an beliebige Personen versendet werden. Dies gilt auch, wenn die Person mit einer spezifischen E-Mail-Adresse noch nicht auf ITscope aktiv ist. Sobald sich der Empfänger der E-Mail auf ITscope registriert oder den Link in der E-Mail aufruft wird er automatisch als Bearbeiter der Anfrage eingetragen.
  • Distributoren sehen jetzt einen passenden Hinweis, wenn es aktuell keine angefragten Positionen gibt.
  • Bei der Einladung von Verhandlungspartnern wird im Bestätigungsdialog die Eingabe in der Checkbox „Dialog künftig nicht mehr anzeigen“ erst beim Absenden gespeichert. Diese Auswahl kann im Einstellungsbereich eines Einkaufboards nachträglich geändert werden.

Release Notes für Update 2017.52

Plattform

  • Das Suchfeld bietet nun ein eigenes Kontextmenü, das die Basisfunktionen zum Kopieren oder Löschen des Suchtextes bietet.
  • In Suchfeldern kann nun wieder mit der Pfeil--Taste der erste Suchtreffer ausgewählt werden.
  • Die Eigenschaftsfilter „kompatible Hersteller“ und „kompatible Produktlinien“ sind nun in der Produktsuche verfügbar.
  • Die Artikelnummern können in der Bezugsquellen-Tabelle markiert und herauskopiert werden, ohne dass die Details der Bezugsquelle aufklappen.
  • In der vorbereiteten Bestellung kann das Mengen-Feld wieder mit Texteingabe editiert werden.
  • Bei ALSO-EDI Bestellungen mit Dropshipment an Privatkunden wird die Lieferadresse jetzt vollständig übermittelt (PartnerName1 mit Namen des Kunden statt leerem Firmennamen).
  • Es wurde ein Fehler beim Download des OpenTrans Dokumentes im Angebot behoben, wenn noch keine Positionen auf dem Angebot vorhanden waren.
  • Im Produktkatalog können jetzt Taschen und Hüllen nach ausgewählten Produktlinien und Marken gefunden werden (Neue Filterfunktion).
  • Die Reihenfolge der Rechnungs- und Lieferadresse im Bestellvorschau-Dialog beim Absenden der Bestellung wurde vertauscht. Sie ist dann mit der Reihenfolge auf der Bestell-Detailseite identisch.
  • Warenkörbe des Einkaufsboards können archiviert und dearchiviert werden.
  • Die Gesamtsumme aller Positionen eines Warenkorbs wird nun angezeigt, inklusive der Versandkosten. Die Summe der Versandkosten wird zusätzlich ausgewiesen.

API 2.1

  • Im Export wurden die Eigenschaftswerte für die API 2.0 wieder auf das Limit von 1.024 Zeichen begrenzt. Für die API 2.1 wurde das Limit auf 10.000 Zeichen erhöht.

Testlabor: Warenkörbe beim Distributor anfragen und verhandeln

  • Beim Einladen oder Ändern eines Verhandlungspartners zu einer Anfrage erscheint nun ein Dialog mit der Einladungs-E-mail. Per Option lässt sich dieser Dialog für zukünftige Einladungen ausblenden.
  • Einladungs-E-Mails haben nun als Absender noreply@itscope.com, um Probleme beim Empfang zu vermeiden.

Release Notes für Update 2017.51

Plattform

  • Es wurde ein Bug behoben, durch den der Detailbereich in den Sammlungen und Angeboten nicht korrekt angezeigt wurde.
  • Das Feld zur Mengenauswahl auf den Warenkorbzeilen ist nun wieder korrekt anwählbar.
  • Der Platzhaltertext für Positionsfreitexte auf Warenkorbzeilen ist nun deutlicher als Platzhalter erkennbar.
  • Die Suche reagiert nun wieder schon beim ersten Drücken der ENTER Taste. Seit dem Umbau der Tastaturbedienung der Suche im letzten Release konnte es vorkommen, dass die Suche erst beim zweiten ENTER reagiert.
  • Bei einigen Produkten sind jetzt wieder CNET Bilder als Hauptbild auf der Plattform hinterlegt und im Export verfügbar.
  • Die Produktselektion im Export lädt viel schneller. Die Berechnung der Vorschauzahlen für den kompletten Export sowie der einzelnen Produktgruppen wurde optimiert.
  • Für Produkte des Herstellers Nikon und AGI stehen jetzt wieder Produktbilder auf der Plattform zur Verfügung.

API 2.1

  • Datenblätter im Format HTML und PDF können jetzt auch über API 2.1 geladen werden
  • Die Angebots-API (Quote API) kann jetzt auch mit der API 2.1 genutzt werden

Testlabor Feature: Warenkörbe beim Distri anfragen und verhandeln

  • Positionen können in andere Warenkörbe kopiert oder verschoben werden. Drag and Drop auf den Projektbereich links verschiebt jetzt Positionen in andere Warenkörbe.
  • Positionen aus Angeboten und Sammlungen können per Drag and Drop auf den Projektbereich links in Warenkörbe kopiert werden.
  • Wird eine bestellte Position aus einer Verhandlung zurück in den Warenkorb kopiert, wird ein optimierter Preis (statt wie bisher 0,00€) für diese Position eingetragen.
  • Auf dem neuen Einkaufsboard wurden die Klickflächen der Produktzeilen vereinfacht, so dass sich die Tabs des Kontextbereichs nur noch auf expliziten Wunsch ändern.
  • Der Button zum Markieren aller Warenkorbpositionen für die Bestellung ist nun besser als aktiver Button erkennbar.
  • Die Warenkorbpositionen enthalten nun einzelne Buttons für die möglichen Aktionen, damit die Optionen sofort sichtbar sind, anstatt sie erst beim Aufklappen des „Bearbeiten“ Menüs zu sehen.

Content

  • ESD Bestellung jetzt möglich: License Distribution GmbH
  • Neuer Distributor in ITscope gelistet: dBIT GmbH & Co. KG
  • Neuer Distributor in ITscope gelistet: DSP Memory Distribution GmbH
  • Neuer Distributor in ITscope gelistet: Fa. Horycki – ITniederrhein
  • Neuer Distributor in ITscope gelistet: Mihatsch Trading
  • Für Nutzer des ITscope Produktexport oder API: Nach Rücksprache mit LG Electronics wird Bildmaterial von LG Produkten seit dem 15.12.2017 nur noch auf Anfrage in ITscope Exporten freigeschaltet.
    Bitte teilen Sie uns per E-Mail an support@itscope.com mit, ob Sie LG-Partner sind, damit Ihre Exporte wieder mit LG Produktbildern versehen sind.
    Bitte beachten Sie auch entsprechende Hinweise in folgendem Online Hilfe Eintrag bzgl. der Nutzungsrechte von Produktbildern: https://support.itscope.com/hc/de/articles/206430789

Release Notes für Update 2017.50

Plattform

  • Die Suchfelder auf ITscope.com sind nutzerfreundlicher gestaltet:
    • Suchvorschläge oder Ergebnisse der Plattform lassen sich einfacher ein- und ausblenden: Entweder mit der Taste für die Suche (F3) oder über einen Mausklick auf das Suchfeld.
    • Suchen ohne Ergebnis weisen eindeutiger auf den Grund hin.
    • Neue Benutzer sehen einen Hinweis bei leerer Suchhistorie.
    • Beim Erstellen von Angeboten weißt das Suchfeld klarer auf die Verwendung von Freitextpositionen hin.
    • Wechselt man zwischen verschiedenen Browsertabs, führt dies nicht mehr dazu, dass sich das Suchvorschläge Popup unbeabsichtigt öffnet.
    • Sind mehrere Suchfelder auf einer Seite, werden nun andere Suchtreffer-Popups geschlossen, bevor ein neues geöffnet wird.
  • Die Produktseite enthält am rechten Rand ebenfalls eine Kontextleiste, wie man sie aus anderen Bereichen der Plattform bereits schon kennt. Diese zeigt übersichtlich die bereits bekannten Bereiche als eigene Tabs an:
    • Aktivitäten mit den Kommentaren zu einem Produkt.
    • Teilen des Produkts mit Warenwirtschaften oder anderen Nutzern
    • Angebot des Distributors zu der ausgewählten Bezugsquelle der Tabelle
  • Die technischen Daten auf der Produktseite werden bei allen Fensterbreiten und Auflösungen sinnvoll umgebrochen.
  • Im gewonnenen Angebot stehen Preise und die dazugehörige Mengenangabe in der Tabellenzeile auf der gleichen Höhe.
  • Die Animation der Kacheln auf dem Dashboard wurde entfernt um Anzeigeprobleme im Firefox und Edge Browser zu beseitigen.

Testlabor Feature: Warenkörbe beim Distri anfragen und verhandeln

  • Im Bedarf des Einkaufsboards kann man einzelne Positionen markieren und bestellen. Dadurch können Bestellungen von bestimmten Distributoren oder einzeln verhandelte Positionen selektiv bestellt werden.
  • Bei einer Bestellung einer Bedarfsposition zu einem angefragten Preis werden die Preise der Positionen und der Status der Position beim Verkäufer nun korrekt gesetzt.

Content

Für Nutzer des ITscope Produktexport oder API:
Nach Rücksprache mit LG Electronics wird Bildmaterial von LG Produkten ab dem 15.12.2017 nur noch auf Anfrage in ITscope Exporten freigeschaltet werden.
Bitte teilen Sie uns bis zum Freitag 15.12.2017 per E-Mail an support@itscope.com mit, ob Sie LG-Partner sind, damit Ihre Exporte unverändert mit LG Produktbildern versehen sind. Bitte beachten Sie auch entsprechende Hinweise in folgendem Online Hilfe Eintrag bzgl. der Nutzungsrechte von Produktbildern.

Release Notes für Update 2017.49

Testlabor: Warenkörbe beim Distributor anfragen und verhandeln

  • Positionen auf dem Bedarfstab eines Einkaufsboard können jetzt per Drag und Drop zu einem anderen Warenkorb über den Projektbereich geschoben werden.
  • Ältere Einkaufsboards zeigen nun entsprechend Positionen an die nicht mehr im Katalog sind an, anstatt sie einfach zu verbergen.
  • Kacheln auf dem Einkaufsportal werden auch bei sehr großen Auflösungen zentriert angezeigt.
  • Distributoren sehen bei jeder angefraten Position ihre eigene Artikelnummer sowie Herstellerartikelnummer und EAN angezeigt.
  • Bei Verhandlungen zeigt der Teilen-Kontextbereich keine unrelevanten Bereiche an, sondern nur noch die aktuelle URL.
  • Die Warnung „Schlechte Zuordnung“ und andere Warnungen, werden im Bereich der verhandelten Bezugsquellen oberhalb der Bezugsquellenliste angezeigt.
  • Im Kontextbereich des Einkaufsboards für die Bezugsquellen wird die Überschriften „Verhandlung“ nur noch angezeigt, wenn es auch eine Tabelle dazu gibt.
  • Das Statuslabel einer Zeile aktualisiert nun auch seine Farbe passend zum Inhalt.

Release Notes für Update 2017.48

Plattform

  • Die Auflistung der Bezugsquellen hat eine übersichtlichere Darstellung bei kleineren Auflösungen bekommen.
  • Die Einheiten des Filters Hauptspeicher in der Kategorie „Notebooks“ wurden zur besseren Lesbarkeit von MB auf GB umgestellt.
  • In der globalen Suche werden die Vorschauzahlen wieder korrekt angezeigt.
  • Die Auswahl der Sofortsuche funktioniert jetzt auch bei langsameren oder kurzfristig unterbrochenen Internetverbindungen, z.B. über WLAN, reibungsfreier.

Api & Export

Testlabor: Warenkörbe beim Distributor anfragen und verhandeln

  • Neu angefragte Positionen werden beim Wechseln auf eine Verhandlung wieder korrekt angezeigt.
  • Die Selektion einer Bedarfspositionen und der Tab-Wechseln funktionieren reibungsloser.
  • Preise im Kontextbereich aktualisiert sich jetzt sofort, wenn der Distributor einen Preis abgegeben hat.
  • Wenn eine vorbereitete Bestellung wieder in den Bedarf verschoben wird werden die Preise richtig formatiert.

Release Notes für Update 2017.47

Plattform

  • Projektbereich unterhalb des Menü links merkt sich das zuletzt ausgewählte Tab
  • Drei neue Lieferanten in ITscope gelistet: mpsmobile GmbH, Prima Printer Nordic AB und IT-Beschaffung24- internethandel Hans Simonis.
  • Ab sofort sind ESD-Bestellungen an Tarox möglich.

Testlabor: Warenkörbe beim Distri anfragen und verhandeln

Mit dem heutigen Release stellen wir den neuen Einkaufsbereich im Testlabor bereit:

Im neuen Einkaufsbereich können Sie nun mehrere Einkaufsboards anlegen. Auf jedem Board kann der Bedarf aus dem Produktkatalog gesammelt, Bestellung ausgelöst und verwaltet und Preise bei der Distribution über die neue Verhandlungsfunktion erfragt werden.

In den nächsten Monaten werden wir dieses Feature weiterentwickeln. Wir suchen daher nach Kunden, die mit uns gemeinsam den neuen Einkaufsbereich gestalten möchten und freuen uns auf jede Art von Feedback zur Verbesserung.

Sie können das Testlabor für sich selbst aktivieren ohne Ihre Kollegen zu stören. Es ist weiterhin möglich jederzeit zur alten Oberfläche zurück zu schalten. Auch die Zusammenarbeit mit Kollegen mit der alten Oberfläche ist jederzeit sichergestellt.

Folgende Bereiche oder Funktionen ändern sich:

Für Einkäufer

  • Das bisherige Einkaufsboard mit den Bestellungen wird ersetzt durch einen neuen Einkaufsbereich, in dem je nach Gusto mehrere Einkaufsboards angelegt werden können. Sie können jederzeit auf den alten Bereich zurückschalten. Dabei werden die neuen Boards mit Ihren Positionen ausgeblendet.
  • Es gibt ein firmenweites Board, den Gemeinsamen Warenkorb, welcher durch die hellblaue Farbe gekennzeichnet ist. Auf diesem können Sie zum Beispiel ihren Tagesbedarf sammeln.
  • Eine Aufteilung auf verschiedene Boards kann hinsichtlich mehrerer Aspekte für Sie sinnvoll sein: auf Projektbasis, nach zuständigem Kollegen in Ihrem Unternehmen, nach Zeitpunkt der Bestellung (sofort vs. später) oder Versandart (z. B. per Dropshipment).
  • Vom Produktkatalog aus können Sie wählen, auf welches Einkaufsboard Sie Positionen setzen möchten. So arbeiten Sie effizient mit Ihren Kollegen zusammen. Des weiteren können Sie auch aus Sammlungen oder Angeboten Produkte auf das Board setzen.
  • Ein Einkaufsboard umfasst die Unterbereiche Bedarf, Verhandlung und Bestellung und kann teamübergreifend benutzt werden.
  • Die Bedarfspositionen zeigen die wichtigsten Informationen wie Artikelnummern, Produktbezeichner, Verfügbarkeit, Marktpreis etc. an. Im Kontextbereich wechseln Sie die Bezugsquelle. Alternativ steht auch hier die Optimierung zur Verfügung.
  • Laden Sie Ihre Ansprechpartner bei der Distribution zur Preisverhandlung ein, um die geteilten Positionen live mit mehreren Distributoren zu verhandeln. Über den Bedarf können Sie dann beim passendsten Lieferanten zum verhandelten Preise direkt bestellen.
  • Auf dem Tab Bestellung finden Sie die für den Check-Out vorbereiteten Bestellungen in der linken Spalte. Weiterhin sehen Sie wie gewohnt die Bestellungen mit ihrem jeweiligen Status im Überblick und können die Details dazu wie im bisherigen Bereich aufrufen.

Für Verkäufer

  • Im Hauptmenü auf der linken Seite erhalten Sie einen neuen Eintrag Anfragen, unter dem alle eingehenden Preisanfragen Ihrer Kunden aufgeführt werden. Nutzen Sie die Suche, um diese weiter einzuschränken.
  • In einer Anfrage sammeln sich alle für Sie angefragten Positionen. Sie müssen lediglich den Preis je Position setzen, um ein Angebot abzugeben.

In einem Bereich unterhalb der angefragten Positionen sehen Sie den Verlauf von gewonnenen oder verlorenen Positionen. Eine Position gilt als gewonnen, sobald Ihr Kunde das Produkt über die Plattform bestellt hat.

Release Notes für Update 2017.45

Release Notes für Update 2017.43

Plattform

  • Bei den Produktinformationen ist erkennbar ob ein Produkt ESD (Electronic Software Delivery), Lizenz oder Supportvertrag ist. Zur Ermittlung dieser Kennungen werden zu Beginn die Listen von ALSO, Wortmann und Tech Data herangezogen.
  • Die für ALSO angegebenen Bestandsmengen spiegeln in Zulauf befindliche Produkte besser wider.
  • Es wurde ein Bug behoben, bei dem im Chrome die Uhrzeit in der Exporthistorie nicht immer angezeigt wurde.

API

  • Ab dem heutigen Release steht die API 2.1 mit allen Methoden und sämtlichen Exportprofilen im Beta Stadium zur Verfügung (bis zum endgültigen Release können sich Formate noch ändern): Interaktive API-Dokumentation
  • Ab der API-Version 2.1 sind ESD Bestellungen über die Order API möglich, d.h. die benötigten Kundendaten und die Auslieferungs-E-Mail-Adresse werden per openTRANS entgegengenommen und an teilnehmende Distributoren elektronisch weitergereicht. Zum Start steht der Service für Also zur Verfügung, in Kürze auch für Tech Data und Wortmann sowie weitere Lieferanten.
  • Für Produkte und Bezugsquellen wurde ein neues Feld ContractType eingeführt, das zwischen physischen Produkten, ESD, Supportverträgen und Lizenzen unterscheidet. Das Feld steht ab der API-Version 2.1 zur Verfügung.

Release Notes für Update 2017.42

Platform

  • Änderung des Firmenlogos werden für das Datenblatt jetzt sofort übernommen.

Content

  • Filter nach bestimmten Eigenschaften, z.B. Auflösungsstandards und Betrachtungswinkel bei TFTs oder CPU-Taktfrequenzen bei Notebooks sind jetzt sinnvoll und feiner aufgeschlüsselt.
  • Neue Kategorie für „Managed Services“ eingeführt.
  • Produktbilder von Kentix werden seit 11.10.2017 für den Export standardmäßig blockiert, sie können auf Wunsch wieder freigeschalten werden.
  • Produktbilder der Optonica LED GmbH sind seit 11.10.2017 für Exporte freigegeben.
  • Folgende Lieferanten sind jetzt neu gelistet: Optonica LED, GTM Technology Europe, Epoka, Talksky.

Release Notes für Update 2017.39

  • Beim Kopieren von Texten in Rich Text Editoren, z.B. von Angeboten, wurde nach Schrägstrichen ein Fragezeichen eingefügt. Dieses Fragezeichen erscheint nun nicht mehr.
  • Die in der Produktselektion der Exporte angebotenen Hersteller enthalten nun keine gelöschten Hersteller mehr.
  • Zu Bestellpositionen per API übermittelte Freitexte werden in den versendeten Bestellungen positionsbezogen angezeigt.
  • Bei der Eingabe einer prozentualen Gesamtmarge in der Angebotsberechnung tritt kein Fehler mehr auf.
  • Änderungen der Header- und Footer-Vorlage in den Einstellungen der Angebote werden nun zuverlässig gespeichert.

Release Notes für Update 2017.38

Bestellung

  • Auf den Bestellpositionen können Freitexte hinterlegt werden, die an die Distributoren weitergereicht werden. Bei Distributoren mit entsprechender Bestellanbindung werden diese Texte auf dem Lieferschein ausgegeben.
  • Eine neue übersichtliche Positionsansicht mit Detailangaben des Distributors ersetzt die früheren Darstellungsvarianten auf vorbereiteten Bestellungen. Per Link kann nun das Popup mit allen Bezugsquelleninformationen von der Bestellvorbereitung aus aufgerufen werden.

Produktkatalog

  • Beim Hover über die Produkt-IDs auf den Bestellpositionen wird per Hover angezeigt um welche Art ID es sich handelt (SKU, EAN, ITsope ID).
  • Zwischen Sofortsuche, Ergebnistabelle und Filter kann nun wieder mit TAB und Shift + TAB gesprungen werden.

Schnittstellen

  • E-Service Realtime von Convena wurde auf den aktuellen Realtime-Webdienst von Convena umgestellt.

Sonstiges und Fehlerbehebungen

  • Sammlungen und Angebote können nun direkt im Projektbereich erstellt werden.
  • Ein Fehler im Texteditor für den Angebotsfreitext im Kopf- und Fußbereich, welcher den Cursors unvorhergesehen an an den Textanfang zurücksetzt, wurde behoben.

Release Notes für Update 2017.37

  • Die Texteditoren für formatierten Text unterstützen nun auch das Hinzufügen und Bearbeiten von Listen, Hyperlinks und externen Bildern. An den Stellen in denen der Texteditor in einem Popup aufgeht, lässt sich dieses nun auch horizontal skalieren.
  • Ein Fehler in der Anzeige von Angeboten wurde behoben, aufgrund dessen es in seltenen Fällen dazu kam, dass Produktdetails im Kontextbereich nicht angezeigt wurden.
  • Bei Anbindungen der Bestell-API werden nun eingehende Bestellfreitexte korrekt übernommen.

Release Notes für Update 2017.36

  • Initiale Übersetzung auf italienisch für die Benutzeroberfläche der Webplattform.
  • Für die API 2.0 steht eine erweiterte Warenkorb-API zur Verfügung, mit der mehrere Warenkörbe und der gemeinsame Pool verwaltet werden können.
  • Beim Hinzufügen eines Produkts zum Warenkorb wird jetzt Menge und Freitext gleich abgefragt.
  • Es wurde ein Fehler behoben bei dem neu registrierte Nutzer bei ihrem erstem Login zweimal weitergeleitet wurden.
  • Das gleichzeitige Login mit nur einem Benutzerkonto hat nun nicht mehr das Vergessen der Logindaten zur Folge, wenn „angemeldet bleiben“ aktiviert ist.
  • Die interaktive API-Dokumentation für die API 2.1 steht unter https://api.itscope.com/api-doc/2.1/index.html zur Verfügung (API 2.1 ist immer noch im Beta-Stadium – die Funktionen für den Handelsbereich werden demnächst nachgezogen).
  • Die Methoden /products/ean und /products/datasheet stehen jetzt auch für die API 2.1 zur Verfügung.

Release Notes für Update 2017.35

Auf Wiedersehen alter Ladehinweis alias roter Kringel des Todes.

  • Die Ladehinweise in den verschiedenen Bereichen wurden modernisiert.
  • Die neue Kontextleiste ist nun in allen Suchbereichen integriert.
  • Die Produkthistorie ist nun auch über das Suchfeld bei Angeboten verfügbar.
  • Beim Klicken von Zubehörlinks auf der Produktseite des Kundenmodus wird dieser nicht mehr verlassen.
  • Die Aktivitäten sind im Einkaufs- und Verkaufsboard wieder verfügbar.

Release Notes für Update 2017.34

  • Produktalarme können nun durchsucht werden. Dazu muss in der Produktsuche rechts der Produktalarme-Knopf gedrückt werden.
  • Es wurde ein Fehler behoben bei dem unter gewissen Umständen die Funktion zum Zurücksetzen des Passworts nicht funktioniert hat. Dies betraf Nutzer die sich mit Browsern angemeldet hatten die weder Deutsch noch Englisch als Spracheinstellung aktiv hatten.

Release Notes für Update 2017.33

  • In den Angeboten ist nun die neue Kontextleiste integriert. Mit dieser kann man die Produktdetails aufrufen, die Aktivitäten verfolgen und Angebote teilen.
  • Die Icons auf der Plattform wurden weiter verheinheitlicht. Auf der Accountseite werden wieder die richtigen angezeigt.
  • Damit der Onlinestatus preziser funktioniert, beträgt die maximale Sitzungsdauer für geschlossene Browser fünf Minuten. Offene Browsertabs sind davon nicht betroffen.
  • Der Onlinestatus wird auf dem Einkaufsboard an der richten Stelle angezeigt.
  • Im Kundenmodus können die Produktfilter wieder genutzt werden.
  • Ein seltenes Problem wurde behoben, welches das Öffnen von Angeboten im Gastbereich verhinderte.
  • Ein sehr seltener Fall wurde behoben, bei welchem das Seitenmenu nicht richtig die Breite bestimmen konnte. Dies führte zu Performanceproblemen.