Release Notes für Update 2020.05

Dieses Update ermöglicht es B2B Suite Betreibern, die Liste der Portalkunden nach Kundengruppen zu filtern und Kategoriebäume auf Basis von ETIM 7.0 auszuwählen. Über die API 2.0 und 2.1 gibt es zudem nun neue Funktionen bezüglich E-Service Metadaten von den Distributoren.

B2B Suite

  • Wenn benutzerspezifische Warenkörbe in einem Portal aktiviert sind, werden auch nur Bestellungen angezeigt, die zu den entsprechenden Warenkörben gehören.
  • In der Portalkonfiguration können nun auch Kategoriebäume auf Basis von ETIM 7.0 gewählt werden.
  • Portalbetreiber können nun die Kunden eines Portals nach der zugeordneten Kundengruppe filtern.
  • Im Verkaufsboard steht nun die Option zur Verfügung, Aufträge aus dem Portal mit einer Proforma Rechnung auf den Status „berechnet“ zu setzten.
  • Einladungsmails für das Portal enthalten nun in der Signatur die korrekte Adresse zum Portal.

API & Export

  • Über die API 2.0 und 2.1 können die Metadaten für alle E-Services bei den Distributoren angefragt werden. Dabei wird jetzt ausgegeben, ob die jeweiligen E-Services aktiv sind und wann diese zum letzten Mal abgerufen wurden. Außerdem wird hierbei die letzte Statusmeldung angezeigt. Wenn der E-Service „Bestellung“ aktiviert ist, wird zudem angezeigt, ob die Services „Eigener Lieferschein“ und „Teillieferung“ beim Distributor verfügbar und aktiviert sind.

Release Notes für Update 2020.04

Dieses Update enthält eine Nachbesserung betreffend der Preisoptimierung, und bringt einige Neuerungen innerhalb der B2B Suite. Portalbetreiber können jetzt eine Signatur für Einladungsmails hinterlegen und festlegen ob innerhalb eines Portals benutzerspezifische Warenkörbe angeboten werden.

B2B Suite

  • In der Portalkonfiguration kann nun für ein Portal festgelegt werden, ob es nur benutzerspezifische Warenkörbe gibt.
  • Betreiber können nun für Einladungsmails eine eigene Signatur hinterlegen.
  • Das Ausblenden der Distributorartikelnummer funktioniert nun zuverlässig, wenn Produkt-IDs insgesamt ausgeschaltet sind.

Auftrag & Bestellung

  • Bei der Preisoptimierung wurden die Einsparungen durch geringere Versandkosten nicht korrekt angezeigt. Dieser Fehler wurde behoben.
  • In der Firmenstatistik werden nun Links zu den Unterseiten für „Preisliste-Import Report“, „Distributor-Vergleich Report“ und „Hersteller-Vergleich Report“ angezeigt.
  • Bei einer OpenTrans Order kann das Feld „Stopautomaticprocessing“ mit verarbeitet werden.

Lieferanten & Preise

  • IntuITech GmbH ist nun in ITscope gelistet.

Release Notes für Update 2020.03

Dieses Update ermöglicht es B2B Suite Betreibern, ihren Kunden eine zusätzliche Preisoptimierung mit individuell ausgewählten Lieferanten zu bieten. Außerdem kann nun die Optimierung bezüglich minimaler Quellen ausgeblendet werden.

B2B Suite

  • In der Portalkonfiguration ist es nun möglich, einer Kundengruppe eine zusätzliche Optimierung mit ausgewählten Lieferanten anzubieten. Dies gibt Kunden die Möglichkeit, Warenkörbe anhand dieser angegebenen Lieferanten zu optimieren.
  • Die Optimierung hinsichtlich minimaler Quellen kann nun über die Kundengruppe ausgeblendet werden.
  • Die Anzahl der Bezugsquellen im Produktbanner werden nun nur angezeigt, falls für den Kunden die Lieferanten sichtbar sind.

Auftrag & Bestellung

  • In Proforma-Rechnungen werden nun Zusatzkosten ausgewiesen.

Lieferanten & Preise

  • One4Business Solutions (Sonepar) und Procurri GmbH sind nun in ITscope gelistet.

 

Release Notes für Update 2020.02

Nach den Feiertagen sind wir wieder fleißig am Arbeiten. Neben einer Überarbeitung der Bezugsquellenliste haben wir dafür gesorgt, dass innerhalb der Portalkonfiguration nun auch Kundengruppen und Kategorien dupliziert werden können.

Auftrag & Bestellung

  • Die Ladezeit der Firmensuche wurde verringert.
  • Aufträge können nun an die Warenwirtschaft Systemhaus ONE übermittelt werden.
  • Die Darstellung der Bezugsquellen-Tabelle wurde optimiert, um die Inhalte bei unterschiedlichen Auflösungen kompakter und übersichtlicher darzustellen.
  • Mit der Plattform-Berechtigung „Administrator“ können, in der eigenen Firma, die Kontaktdaten von Mitarbeitern bearbeitet werden.

B2B Suite

  • Innerhalb der Portalkonfiguration können nun Kundengruppen und Kategorien dupliziert werden.
  • Innerhalb der Portalkonfiguration werden Produktauswahlen nun mit ihrem konkreten Typ gekennzeichnet.
  • Die Tabelle zur Verwaltung der Lieferantenauswahl wurde visuell überarbeitet.
  • Innerhalb der Portale zeigen Positionen einer Bestellung die Distributorartikelnummer nicht mehr an, wenn Produkt-IDs versteckt sind.
  • Die Produktliste innerhalb der Portale wurde visuell überarbeitet. Hinweise zu Umsatzsteuern sind nun kleiner und der Filter „Nur Partner“ ist nur sichtbar, wenn er aktiviert wurde.
  • Die Empfehlungskacheln des Dashboards zeigen nun auch bei einer Preiskalkulation mit Aufschlag den korrekten Preis an.
  • Die Texte innerhalb der Portalkonfiguration wurden überarbeitet.
  • In der Portalkonfiguration lässt sich nun die Position des Trenners zwischen Listen- und Detailansicht für jeden Verwaltungsbereich individuell einstellen. Diese Position wird auch gespeichert und beim nächsten Aufruf wieder hergestellt.
  • In der Portalverwaltung ist es möglich, Standard-Einleitungstexte für Einladungsmails zu definieren. Auf der Einstellungsseite wurde in der Email-Vorschau die Signatur nicht korrekt angezeigt. Dieser Fehler wurde behoben.
  •  Beim Punchout-Prozess in der B2B-Suite sollte es im Gegensatz zur ITscope Plattform nicht möglich sein Bestellungen vorzubereiten. Dieser Fehler wurde behoben.

Release Notes für Update 2019.51

Unser Fokus lag diese Woche darauf, das Wechseln und Erstellen von Warenkörben zu vereinfachen und allerlei Fehler zu beheben. Vor allem auf dem Einkaufsboard haben wir einiges repariert.

Auftrag & Bestellung

  • Das Auswählen und Erstellen von Warenkörben ist nun auch im Kopfbereich der ITscope Plattform möglich.
  • Stornierte Bestellungen werden in den Antwortdokumenten nun auch als solche gekennzeichnet.
  • Das Verhalten der Bezugsquellenliste wurde angepasst, um das Setzen der Produktanzahl und das Hinzufügen der Produkte zum Warenkorb zu vereinfachen.
  • Auf dem Einkaufsboard wurde bei nicht gesetztem Archiviert-Filter fälschlicherweise der Allgemeine Warenkorb ausgeblendet. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Auf dem Einkaufsboard war es fälschlicherweise möglich, die Menge in der Detailansicht vorbereiteter Bestellungen zu verändern. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Die Buttons zum Erstellen von Warenkörben und dem Absenden von Bestellungen wurden für Punch-Out Kunden entfernt.
  • Falls im Testlabor das Feature „Bestellvorbereitung überspringen“ aktiviert wurde, konnte es bei Bestellungen mit Warnungen zu Problemen kommen. Dieses Verhalten wurde korrigiert.

B2B Suite

  • E-Mails bezüglich neuer Aufträge aus B2B Portalen werden nun ausschließlich an die im Portal hinterlegte E-Mail-Adresse versendet, falls diese vorhanden ist. Weitere E-Mail Benachrichtigungen an Mitarbeiter mit Verkaufsrecht erfolgen nun nicht mehr.
  • Die Auswahl des Warenkorbs im Kopf der B2B Suite erlaubt nun auch die Erstellung neuer Warenkörbe.
  • Innerhalb von Portalen wird beim Kopieren einer Sammlung in den Warenkorb die korrekte Bezugsquelle gesetzt.
  • Preise auf dem Portal Dashboard werden nun inklusive Umsatzsteuer angezeigt, falls das Portal entsprechend eingestellt ist.
  • Auf Dashboards der B2B Portale wird der “Mehr…”-Button zum Laden weiterer Produkte nur dann angezeigt, wenn auch tatsächlich noch Produkte geladen werden können.

Lieferanten & Preise

  • In der Preiskalkulation kann nun auch ein Aufschlag angegeben werden. Dieser wird addiert, nachdem die prozentuale Marge berechnet wurde.
  • Tier One Distribution B.V. und Aliter Networks B.V. sind nun in ITscope gelistet.

ITscope Desktop App 6.0.0

Unsere ITscope Desktop App hat einige Quality of Life Verbesserungen erhalten, die sich schon viele Nutzer gewünscht haben.

  • Beispielsweise kann jetzt mit einem Klick auf die rechte Maustaste ein Kontext-Menü geöffnet werden. Dieses ermöglicht die Nutzung von Browser Funktionen wie das Springen zwischen Seiten oder das Neuladen der Ansicht.
  • Außerdem lassen sich via dieses Menüs nun Elemente ausschneiden, kopieren und einfügen.
  • Auch das Speichern von Bildern und das Kopieren der Bildadressen ist jetzt möglich.
  • Um das Finden von Texten zu vereinfachen, wurde auch eine Volltextsuche implementiert, die mit Str + F geöffnet werden kann.
  • Falls Textausschnitte markiert werden, kann via dem Kontext-Menü auch Google nach der markierten Stelle durchsucht werden.

Wir freuen uns über die weitreichende Nutzung unserer App und auch über Feedback betreffend der neuen Features oder der Applikation im Allgemeinen.

Lust bekommen auf die ITscope Dektop App? Hier geht’s zum Download.

Release Notes für Update 2019.50

Die Änderungen diese Woche betreffen unsere API, den Produktkopf, die Darstellung von Preisen und einige Anpassungen bezüglich der Warenkörbe innerhalb der B2B Suite. Unsere API unterstützt nun die Komprimierung von XML und JSON Dateien, die Darstellung des Produktkopfes und der dort angezeigten Preise wurde überarbeitet und das Anlegen von Warenkörben innerhalb von B2B Portalen wurde vereinfacht.

API & Export

Ab Montag, den 16.12.2019 abends, werden die Endpoints der ITscope Product API auch die komprimierte Übertragung unterstützen („Content-Encoding: gzip“). Bei Requests mit dem HTTP Header „Accept-Encoding: gzip“ schicken, erhält der Client eine mit gzip komprimierte XML- oder JSON-Antwort.Browser setzen den Header schon von Haus aus. Wenn Sie jedoch XML/JSON über die Product API oder Produktexporte mit anderen Clients abrufen, können Sie mit folgenden Einstellungen Traffic sparen:

  • curl: Verwenden Sie „curl –compressed“, um die Daten komprimiert zu übertragen und gleich zu entpacken.
  • wget: wget -q -O- –header=“Accept-Encoding: gzip“ <url> | gzip -cdf > export.xml
  • Bei anderen Clients schauen Sie bitte in der Dokumentation, wie Sie den Accept-Encoding Header im Request setzen können.

Die Nutzung ist optional. Allerdings wäre bei vielen Requests oder großen XML- oder JSON-Exporten, eine Komprimierung hilfreich, um die Übertragung zu beschleunigen.

Lieferanten & Preise

  • Die Preise innerhalb des Produktkopfes werden nun detaillierter dargestellt. Nicht-Retail Preise wurden in ihre Untergruppen (Bulk, gebraucht usw.) aufgeteilt.
  • Die Regeltabelle innerhalb der Preiskalkulation wurde visuell überarbeitet.
  • Bestellungen an den Distributor Conrad werden ab sofort an dessen EDI System übertragen.
  • Bytec Bodry Technology GmbH, Vikings Tech Group A/S und Biurteksa UAB sind nun in ITscope gelistet.
  • Bestellungen können nun auch an Bytec gesendet werden.

B2B Suite

  • Betreiber können nun festlegen ob für Portalkunden die EAN und Hersteller-Artikelnummer sichtbar sind.
  • Der Teilenbereich innerhalb der Sammlungen befindet sich nun innerhalb des Aktionsmenüs. Hier können weiterhin Sammlungen via E-Mail geteilt werden.
  • Es wurde sichergestellt, dass bei Verschieben von Nicht-Retail Produkten in den Warenkorb, die richtige Ware hinzugefügt wird.
  • Innerhalb von Portalen kann nun direkt über die Titelleiste ein neuer Warenkorb angelegt werden.

Release Notes für Update 2019.49

„Communication is key.“ In diesem Zuge haben wir dafür gesorgt, dass Benachrichtigungen, Detail-Ansichten und Kacheln nun genauere Angaben bezüglich Fehlern oder Warnungen angeben. Abgesehen davon haben Mitarbeiter ohne Bestellberechtigung, nun die Möglichkeit eine Bestellfreigabe anzufordern.

Diese Woche kümmern wir uns um die Bezugsquellenliste auf der Produktseite. Hier soll das Hinzufügen von Produkten vereinfacht werden. Außerdem soll das Anlegen von neuen Warenkörben innerhalb von Portalen erleichtert werden.

Auftrag & Bestellung

  • Mitarbeiter ohne Bestellrecht können nun eine Bestellfreigabe anfordern. Die Einkäufer erhalten eine E-Mail mit dem Link zu der entsprechenden Bestellung, die freigegeben werden muss.
  • Es ist nun möglich ITscope Produkte, Sammlungen oder Angebote über ITscope zu teilen, um in Vario 8 Aufträge zu erzeugen.
  • Benachrichtigungsmails, dass die Übermittlung von Bestellungen fehlgeschlagen ist, enthalten jetzt die entsprechende Fehlermeldung.
  • Der Grund für Übertragungsfehler bei Bestellungen wird nicht nur im Stream, sondern auch in der Warnmeldung auf der Bestellung angezeigt.
  • Die Detail-Ansicht von Bestellungen enthält nun wieder Informationen, betreffend vorliegender Fehler oder Warnungen.
  • Im Einkaufsboard im Bestellverlauf wird nun auf den Warenkorbzeilen die Anzahl der vorhandenen Bestellungen angezeigt.
  • Die Option, Bestellungen auf dem Board anzuzeigen enthält nun die Beschreibung, ob das Einkaufs- oder Verkaufsboard gemeint ist.
  • In der Auftragssuche wird nun korrekterweise im Titel der Zeile die Käuferfirma aufgeführt.
  • In der Detailansicht von Bestellungen und Aufträgen ist nun zusätzlich aufgeführt, von wem die Bestellung ausgeführt wurde.
  • Im Bestellverlauf des Einkaufsboards werden bei der Summe der Bestellung nun auch die zusätzlichen Kosten mit eingerechnet.

Lieferanten & Preise

  • Die Preiskalkulation ermöglicht nun das Vergeben von negativen Margen.
  • Gamaxnet Informatikai Kft. , Software ReUse Tauchhammer GmbH und TOMA IMPEX S.A.R.L. sind nun in ITscope gelistet.

B2B Suite

  • Die drei Links für Impressum, Datenschutz und AGB auf der Loginseite des Portals öffnen den Link in der kompletten Seite, auch wenn das Portal in einem iFrame eingebunden ist.
  • Für den B2B Betreiber steht im OpenTrans Dokument eines Auftrags, der zugrunde liegende Händler EK Preis.
  • Im B2B Bereich kann unter dem Reiter „Kategorien“ über den Dialog zur Neuanlage auch ein vorhandener Kategoriebaum geklont werden.
  • Die Browser-Back-Funktion funktioniert nun auch auf dem Produktportal korrekt.

Release Notes für Update 2019.48

Das Update dieser Woche bringt ein Bestelltracking im Einkaufsboard. Zusätzlich zu der bereits im Testlabor befindlichen Funktion die “vorbereitete Bestellung” zu überspringen, nähern wir uns somit dem Ziel eines einfacheren Checkouts im Warenkorb auf ITscope und den B2B Suite Portalen.

Zu diesen Punkten gesellen sich Filter für das Verkaufsboard sowie einige Quality of Live Verbesserungen für Plattform und B2B Suite.

Nachdem wir jetzt das neue Rechenzentrum bezogen haben und hier auch gleich noch für neue und leistungsfähigere Server gesorgt haben, steht für den Abschluss dieses Jahres noch die verbesserte Usability der Preiskalkulation sowie die Vereinfachung des Bestellvorgangs auf der Roadmap.

Auftrag & Bestellung

  • Das Einkaufsboard kann nun zwischen zwei Ansichten „Warenkorb“ und „Bestelltracking“ umgeschaltet werden. Im Bestelltracking sieht man alle abgesendeten Bestellungen aufgeteilt nach dem jeweiligen Status in dem sich die Bestellungen gerade befinden.
    Diese Funktion steht allen Nutzern ab sofort zur Verfügung. In Kombination mit der im Test befindlichen Funktion die vorbereitete Bestellung zu überspringen und dem Ausblenden der Spalte “gesendete Bestellungen ausblenden” in den Einstellungen des Einkaufsoard ergibt sich langsam ein Bild von unserem angestrebten Ziel einer einfacheren Beschaffung.
  • Im Verkaufsboard und mit der API 2.1 können Aufträge die bereits bestätigt sind, jetzt vom Verkäufer storniert werden.
  • Im Verkaufsboard ist es nun möglich, Aufträge nach B2B Portal, Art, Bestellweg und Käufer zu filtern.

B2B Suite

  • In der B2B-Suite können Kunden bei Produkten, welche bisher nur einen Preis „auf Anfrage“ hatten, eine Preisanfrage per E-Mail auslösen. Diese wird an die E-Mail-Adresse gesendet, die in den Bestellkonditionen für die Kundengruppe angegeben ist. Ist dort keine E-Mail-Adresse hinterlegt, wird die E-Mail an alle User des B2B-Betreibers gesendet, die das Verkaufsrecht haben.
  • In der Portalverwaltung ist es ab sofort möglich zu definieren, ob bei einem Klick auf eine URL (z. B. Impressum/AGB/Datenschutzhinweise) sich diese im selben, oder in einem neuen Tab öffnet. Die Einstellungsmöglichkeit findet sich unmittelbar unter der Konfiguration der entsprechenden URLs. Standardmäßig werden URLs im selben Tab geöffnet.
  • Um neue Mitarbeiter eines Kunden auf ein Portal einzuladen, wurde bisher eine fest definierte Vorlage als Einleitungstext jeder E-Mail verwendet. Möchte ein Portalbetreiber diese Vorlage anpassen, so kann er dies ab sofort in den Einstellungen des jeweiligen Portals vornehmen. Hinweis: Die Vorlage bezieht sich ausschließlich auf den Einleitungstext (Anrede und Einleitung). Die Signatur sowie alle weiteren Fußelemente sind davon beispielsweise nicht betroffen.

Lieferanten & Preise

  • Bei einer EDI-Bestellung zu Siewert & Kau wird jetzt auch die Endkundenreferenznummer übermittelt. Des Weiteren können Bestellantworten von Siewert & Kau nun ein Lieferdatum pro Position enthalten.
  • Realtime Preise können beim Distributor CarTFT eingerichtet und somit auf ITscope angezeigt werden.

Firma & Account

  • Account-Inhaber eines deutschen Unternehmens können jetzt auch PayPal und Rechnung als Zahlungsmethode wählen.
  • Wir testen regelmäßig, dass unsere E-Mails in gängigen Mail Clients korrekt dargestellt werden. Sehr alte Clients, wie z.B. Lotus Notes haben sich oft schwergetan, unsere Buttons und Links in den Mails anzuzeigen. Darum enthalten ab sofort alle Mails neben einem Button auch einen Link im Klartext.
  • Auf der Accountseite können jetzt die technisch organisatorischen Maßnahmen (TOMs) heruntergeladen werden.

Release Notes für Update 2019.47

Plattform

  • Der Kopf der Produktseite wurde neu gestaltet und zeigt jetzt neben Retail Waren auch Nicht-Retail Waren Preise.
  • Im Bereich “Bestellungen” ist der Filter “Verkäufer” nun wieder verfügbar.
  • Die ITscope Statusseite ist nun über das Nutzermenü erreichbar. Diese gibt Auskunft über die Funktionalität aller ITscope Dienste.
  • Es wurde sichergestellt, dass bei einem Realtime-Update, der Verifizierungsstatus der entsprechenden E-Service Konfiguration gespeichert wird.
  • Es wurde sichergestellt, dass alle vom Käufer angegebenen Address-Informationen beim Angebotsdruck (bzw. beim Erstellen einer PDF Datei) abgebildet werden.
  • In der Bestellansicht eines Angebots wurde die Schaltfläche zum Übernehmen der Lieferadresse aus dem Angebot wieder repariert.
  • Bestellungen können nun auch archiviert werden wenn deren Zustand auf „anderweitig abgeschlossen“ gesetzt wurde.
  • In der API 2.1 gibt es in der Dealsuche die Möglichkeit nach einem Zeitraum zu filtern.
  • Falls keine CNET Extended Specs verfügbar sind, werden nun beim Export per API 2.0 die CNET Main Specs anstelle der ICECat HTML-Specs exportiert.
  • ComTech Systems Ltd ist nun in ITscope gelistet.

B2B Suite

  • Es wurde sichergestellt, dass B2B-Kunden Benachrichtigungen betreffend Statusänderungen wirksam deaktivieren können.
  • In der Portalverwaltung ist es ab sofort möglich, Portale zu pausieren. Ist ein Portal pausiert, wird die Standard Anmeldeansicht durch eine Informationsseite ersetzt. Dies hat zur Folge, dass Kunden das pausierte Portal nicht mehr betreten können.
  • In der Auftragssuche ist es nun möglich nach B2B Suite Portalen zu filtern. So kann die Ansicht auf Aufträge aus einem bestimmten Portal begrenzt werden.

Release Notes für Update 2019.46

Mit dem Update dieser Woche wird das Einkaufsboard weiter optimiert, um ihnen den Bestellprozess zu den Lieferanten zu vereinfachen.

  • Die Mindermengenschwelle und daraus resultierenden Zuschläge werden jetzt direkt auf einer Karte im Warenkorb angezeigt. Besteller können jetzt bereits im Warenkorb erkennen, ob ein Mindermengenzuschlag erfolgt.
  • Erreicht man den Mindestbestellwert nicht, wird dies jetzt auch auf einer Karte im Warenkorb angezeigt, bevor die Bestellung vorbereitet wird.
  • Der Endpoint /products/queryProducts für die Produktsuche wurde in der API 2.1 um das Eintragsdatum erweitert. Die API 2.1 befindet sich im noch Testlabor. Weitere Infos zu den Parametern finden Sie unter dem Supportartikel.
  • In der B2B Suite können Bestellbenachrichtungen jetzt für jeden Kunden im CC eingerichtet werden. Dazu findet man bei jedem Kunden unter “Konto bei uns” ein zusätzliches Feld. Damit lassen sich beispielsweise Freigabevorgänge einrichten.

Release Notes für Update 2019.45

Plattform

  • Beim Teilen von Sammlungen wird der Preis wieder korrekt in der E-Mail und deren Excel-Anhang angezeigt.
  • In der Firmensuche zeigen nun alle Filter Vorschauzahlen an und es wurde sichergestellt, dass leere Filter nicht ausgewählt werden können.
  • Im Einkaufsboard wurde sichergestellt, dass ein einzelner Warenkorb immer im aufgeklappten Zustand geöffnet wird.
  • Das Vorbereiten von Bestellungen kann nun übersprungen werden. Durch Aktivierung des Testlabor-Features „Bestellvorbereitung überspringen“, lassen sich Bestellungen nun direkt aus dem Warenkorb versenden.

B2B Suite

  • In der Liste der Mitarbeiter eines Portalkunden, können nun individuelle Bestellberechtigungen vergeben werden.
  • Die Möglichkeit, Bestellungen anderweitig abzuschließen wurde in B2B Suite Portalen ausgeblendet.

Release Notes für Update 2019.44

Diese Woche lag unser Fokus auf informativeren Bestellungen, einer einfacheren und vielseitigeren Portalkonfiguration und der Behebung einiger Fehler. Beispielsweise können vorbereitet und anderweitig abgeschlossene Bestellungen nun als PDF oder openTRANS heruntergeladen werden, Auftragsbestätigungen bieten mehr Informationen betreffend des Lieferdatums und das Verwalten von Sortimenten, Kunden und Preiskalkulationen innerhalb der B2B Suite wurde verbessert.

In den nächsten Wochen schließen wir den Umzug in das neue Rechenzentrum ab. Die Domains der B2B Suite sind von dieser Änderung nicht betroffen. Benutzer die im Angebotsbereich eigene Domains hinterlegt haben und B2B Betreiber die SFTP Server für Produktdateien bereitgestellt haben sollten jdeoch die jeweiligen IP Adressen noch einmal korrigieren oder freigeben.

Plattform

  • Vorbereitete und anderweitig abgeschlossene Bestellungen können nun als PDF und openTRANS heruntergeladen werden.
  • Soweit vorhanden, wird nun das in der Auftragsbestätigung gemeldete, voraussichtliche Liefer- oder Wareneingangsdatum auch in der Bestellung und der Auftragsbestätigung angezeigt.
  • Vorbereitete Bestellungen zeigen nun eine Fehlermeldung, falls die Realtime-Authentifizierung fehlschlägt.
  • Betreffend der E-Mail-Domain Einstellungen wurden einige Fehler behoben. Das Tab lässt sich nun wieder korrekt öffnen, falls bereits E-Mail-Domains hinterlegt wurden.
  • Innerhalb der Produktsuche kann nun nach „Nur Partner“ gefiltert werden.

B2B Suite

  • Das Exportieren von Portalsortimenten wurde vereinfacht und diese können nun unter dem Reiter Kunden, Datenexporte direkt exportiert werden.
  • Betreiber können nun angelegte Preiskalkulationen duplizieren.
  • Die Performance der Liste der Kunden innerhalb der Portalkonfiguration wurde verbessert und lädt nun deutlich schneller.
  • Beim Anlegen neuer Kundengruppen wird nun geprüft, ob ein Kategoriebaum angegeben wurde.
  • Auf dem Einkaufsboard wird bei Portalbestellungen, die auf Grund eines Limits gesperrt sind, die Option die Bestellautomation fortzusetzen nur noch eingeblendet, wenn diese auch aktiv ist.
  • Bei Aufträgen aus Portalen wird nun grundsätzlich angezeigt, ob eine Distributorbestellung vorhanden ist.
  • Die Darstellung der Produktauswahl wurde überarbeitet und passt sich nun besser an verschiedene Auflösungen an.

Lieferanten & Schnittstellen

  • LaserNetworks Kft. ist nun in ITscope gelistet.
  • Bei LINDY-Elektronik können nun individuelle Preislisten eingerichtet werden.
  • Der API wurde ein neuer Endpoint ‚/punchout/oci/setupRequestFrame‘ hinzugefügt um das Anzeigen der Plattform in SAP NetWeaver zu ermöglichen.

Release Notes für Update 2019.43

Diese Woche haben wir einige Änderungen an der Portalkonfiguration vorgenommen. Das Verhalten von globalen Objekten und die Funktionalität von Berechtigungen wurden überprüft und angepasst. Des Weiteren wurde die Darstellung der Portalkonfiguration überarbeitet. Im Kopf der Konfiguration kann nun der Portalname bearbeitet werden. Außerdem wird hier, um die Orientierung zu vereinfachen, das Logo des Portal dargestellt. Die restliche Zeit wurde verwendet um einige allgemeine Verbesserungen und Fehlerbehebungen in Angriff zu nehmen.

B2B Suite

  • Die Portalkonfiguration wurde leicht angepasst. Das Menü enthält nun das Portallogo und bietet Zuständigen die Möglichkeit, den Portalnamen zu ändern.
  • Das Problem, dass sich Benutzer Berechtigungen nach dem Aufrufen der Portalübersicht nicht mehr korrekt editieren ließen, wurde behoben.
  • Die Darstellung der Portalübersicht wurde überarbeitet. Die Möglichkeit, einen Zuständigen hinzuzufügen, wird nun nur noch Benutzern mit den nötigen Berechtigungen angezeigt.
  • Beim Löschen von Kundengruppen kam es bei der Darstellung von globalen Objekten zu Ungenauigkeiten. Diese Probleme wurden behoben.
  • Die Verwaltung von Kategorien wurde getestet und einige Fehler die beim Drag & Drop von Kategorien auftraten, wurden behoben.
  • Es wurde sichergestellt, dass das Dashboard und die B2B Portalübersicht im Internet Explorer richtig dargestellt werden.

Auftrag & Bestellung

  • Der Aktivitäten Bereich in den Aufträgen und Bestellungen wurde überprüft und angepasst. Benutzer sollten nun wieder in der Lage sein ohne Einschränkungen Einträge in den Aktivitäten zu verfassen.
  • Die Performance der Tabelle in der Bestellübersicht wurde optimiert. Die Ladezeit der Tabelleneinträge wurde deutlich verkürzt.
  • Bei Lieferanten, die neben den individuellen Preisen auch Standardpreise angeboten haben, kann nun die Standardpreis-Option wieder aktiviert werden.
  • Wenn eine individuelle Preisliste bzw. das Realtime-Preisupdate zu einem Distributor eingerichtet wurde, wird der Standardpreis im Bezugsquellendetail nun als „nicht verfügbar“ angezeigt. Dadurch wird sichergestellt, dass keine inkorrekten Standardpreise angezeigt werden.

Release Notes für Update 2019.42

Preiskalkulation

  • In der Preiskalkulation können nun die Variablen (sprich die Hersteller, Lieferanten und Produkttypen) bereits erstellter Preisregeln verändert werden.
  • Das Balkendiagramm der Preiskalkulation wurde überarbeitet und visualisiert nun auch negative Margen.

Auftrag & Bestellung

  • Bestellungen mit dem Status „Anderweitig abgeschlossen“ können nun archiviert werden.

B2B Suite

  • Zugangsdaten zu Produktdateien können nun direkt im „Neue Produktauswahl“-Dialog gesetzt werden und müssen somit nicht mehr über die URL angegeben werden.
  • Das Portal-Dashboard lässt sich nun vielfältiger konfigurieren. So können nun auch Produkte und Kategorien ausgeblendet und nur noch der angegebene Text als Startseite angezeigt werden.
  • Aufträge und Bestellungen können nun per „Teilen“-Button an das ERP-System Systemhaus One gesendet werden.

Lieferanten & Schnittstellen

  • Es wurde sichergestellt, dass Standardpreise im Distributor-Vergleich Report korrekt übermittelt werden.

API

  • Das Deal Modell der API 2.1 wurde um die Felder importedautomated und businessType erweitert.

 

 

 

Release Notes für Update 2019.41

B2B Suite

  • Die Berechtigungen innerhalb der B2B Suite wurden gefestigt. Es wurde sichergestellt, dass nur noch Portal-Zuständige und Administratoren, Änderungen an Portalen vornehmen können.
  • Für B2B Portale lässt sich nun unter „Einrichtung“ ein Link zum Impressum hinterlegen. Dieser erscheint sowohl in versendeten E-Mails als auch auf der Login-Seite.

Lieferanten & Schnittstellen

  • Nova Business Solutions UG  und Black Dragon Distribution s.r.o. sind nun in ITscope gelistet.

Allgemeine Verbesserungen

  • Benutzer mit Berechtigung zum Verwalten der E-Services, können nun im Bereich „Mein Profil“ den jeweiligen E-Service deaktivieren.

Release Notes für Update 2019.40

B2B Suite

  • Preiskalkulationen und Produktauswahlen können nun von B2B Administratoren als globale oder lokale Objekte markiert werden. So können Objekte für alle Portale verfügbar gemacht oder auf ein Portal beschränkt werden. Genauere Informationen bezüglich globaler und lokaler Objekte finden Sie im entsprechenden Support Artikel.
  • In der Portalübersicht können einem Portal nun mehrere Zuständige zugewiesen werden.
  • Im Verkaufsboard können für B2B Aufträge nun vorbereitete Bestellungen angelegt werden, die bereits die Lieferadresse des Kunden beinhalten.
  • Fuer Kundenportale in denen keine Lager angezeigt werden kann nun auch die Bestellautomation genutzt werden. Getaetigte Bestellungen werden automatisch durch den in der Preiskalkulation Lieferanten weitergeleitet.
  • Bei einem Fortsetzen der Bestellautomation, im Falle eines erreichten Limits, erscheint nun ein Dialog. Damit soll verhindert werden, dass die Aktion versehentlich mehrfach ausgeführt wird.
  • Die Arbeitsbereiche der B2B Suite wurden klarer getrennt. Die Admin-Ansicht kann nun nur noch von Administratoren aufgerufen werden.

Produktkatalog

  • Im Zuge der Überarbeitung der Preiskalkulation haben wir an deren  Benutzerfreundlichkeit gearbeitet. Beispielsweise können eingegebene Preis-Marker innerhalb des Rasters nun mit der Enter-Taste bestätigt werden.
  • Außerdem werden Änderungen am Preisregel-Raster nun ohne Neuladen der Seite in der Aktivitätenübersicht geloggt.
  • Um das Erstellen von Regeln zu vereinfachen, kann nun eine bestehende Regel gewählt werden, deren Raster übernommen werden soll.
  • Letztlich wurde sichergestellt das bereits bestehende Regeln nicht noch einmal angelegt werden können. Im Falle, dass eine Regel mit der gewählten Kombination schon vorhanden ist, erscheint der „Anlegen“ Button ausgegraut.

Angebot & Anfrage

  • Bei der Auswahl von Bezugsquellen im Angebotsbereich kommt es nun zu keinem fehlerhaften Verhalten, falls die Quelle nicht mehr vorhanden ist.

Allgemeine Verbesserungen

  • In der Firmensuche ist es nun möglich nach Firmen zu filtern, die über eine elektronische Bestellanbindung zu ITscope verfügen.
  • Um den Firmenbereich übersichtlicher zu gestalten, wurde der E-Service Filter unterteilt in „Angebotene E-Services“ und „Aktivierte E-Services“. Ersterer enthält alle Firmen, die ihnen E-Services anbieten, letzterer alle Firmen bei denen Sie E-Services bereits aktiviert haben.

Release Notes für Update 2019.39

Die Preiskalkulation innerhalb von ITscope.com sowie der B2B Suite wurde grundlegend überarbeitet und ist nun wesentlich flexibler. Abgesehen von Produkten können nun Regeln basierend auf Herstellern und Lieferanten erstellt werden. Außerdem wurden die Möglichkeiten der Portal-Inidividualisierung weiter ausgebaut. Beispielsweise können für Kunden eine Willkommensnachricht hinterlegt und die Dashboard-Kacheln angepasst werden.

Produktkatalog

  • Die Preisregeln innerhalb der B2B Suite sind jetzt flexibler und enthalten nun auch Hersteller und Lieferanten.
  • Die genaue Funktionsweise kann dem Support Artikel entnommen werden.

B2B Suite

  • Um die Portalkonfiguration besser zu strukturieren, wurden Darstellung und und Bilder in einen eigenen Tab ausgelagert und können nun unter „Aussehen“ aufgerufen werden.
  • Im selben Schritt wurden die Einstellungen für Domain, Benachrichtigungen und Rechtliche Angaben in den neuen Tab „Portal-Einstellungen“ umgezogen.
  • Für Kundengruppen in B2B Suite Portalen kann jetzt eine personalisierte Willkommensnachricht hinterlegt werden, die oben im Dashboard des Kundenportals erscheint. Es müssen dazu die Produktvorschläge und nicht die Kategorien gewählt sein.
  • In den Kundengruppen kann nun die Kachel-Darstellung des Portal-Dashboards angepasst werden. Kacheln können nun auch in einheitlicher Größe angezeigt werden.
  • Die Trennung der portalbasierten und allgemeinen Konfiguration in der B2B Suite wurde weiter sichergestellt.

Lieferanten & Schnittstellen

  • Sovamax Trading GmbHHirsch & Ille Handels GmbH  und Rainbow Sales LTD sind nun in ITscope gelistet.
  • Um Klarheit zu schaffen, werden nun Änderungen an E-Services, insbesondere Parameter, im Aktivitätenstream angezeigt.

Release Notes für Update 2019.38

In dieser Woche lag der Fokus auf der Verfeinerung der Kundenansicht und der Überarbeitung der englischen Übersetzung. Aber auch auf der Plattform sind die Dinge in Bewegung. Das PIM enthält nun zwei zusätzliche Zeilen und Plattform Benutzer werden besser über die Verfügbarkeit von E-Services informiert.

B2B Suite

  • Die Kundenansicht wurde leicht angepasst und hat eine detaillierte Dokumentation in unserem Support-Bereich erhalten, die alle Informationen über die Funktionalität dieses Features enthält.
  • Die englische Übersetzung einiger textueller Elemente innerhalb der Portal Konfiguration wurden angepasst.

Lieferanten & Schnittstellen

  • Bestellungen an den Lieferanten Alexander Bürkle werden ab sofort an dessen EDI-System übertragen.
  • Das PIM erhält zwei neue Spalten und zeigt nun unter „Preislistenzeilen“ auch den HEK und UVP.
  • Benutzerdefinierte Einstellungen (beispielsweise Reihenfolge, Spaltenbreite) betreffend des PIMs werden gespeichert und entsprechend angewandt.
  • Benutzer werden nun im Falle von Firmen die keine E-Services anbieten auf diese Tatsache hingewiesen.
  • Im Firmen-Bereich, kann nun die Funktionalität von Realtime Konfigurationen zu einem Distributor unter „Mein Konto“ überprüft werden.

Auftrag & Bestellung

  • Preise von Positionen im Warenkorb werden nun deutlich zuverlässiger per Realtime-Update aktualisiert.

Release Notes für Update 2019.37

Die Verwaltung von Portalen in der B2B Suite ist dank einer Portal Übersicht nun zugänglicher und Benachrichtigungen können flexibler konfiguriert werden. Eines unserer Ziele ist es die kontinuierliche Erweiterung der Konfigurationsmöglichkeiten was die Benachrichtigungen betrifft. Außerdem, werden die Bezeichnungen betreffend der B2B Suite Schritt für Schritt überarbeitet. Beispielweise wurde die Bezeichnung „Shop“ durch den Begriff „Portal“ ersetzt.

B2B Suite

  • Um B2B Suite Betreibern beim Verwalten ihrer Portale zu helfen und die Konfiguration dieser zu vereinfachen, wurde eine neue Portal Übersicht geschaffen. Betreiber können hier alle erstellten Shops betrachten und deren Konfiguration unabhängig voneinander betreten.
  • Um Kunden per Single Sign-On zu importieren wird nun keine E-Mail Adresse mehr benötigt. Allerdings, erhalten Kunden ohne hinterlegte Adresse keine Benachrichtigungen via E-Mail.
  • B2B Suite Betreiber werden nun per E-Mail informiert, wenn bei automatisierten Bestellprozessen Fehler auftreten.
  • In der Shopkonfiguration ist nun einstellbar, ob das Shop-Logo im Header eingeblendet werden soll. Das ist sinnvoll für Betreiber die den Shop in ein Frame einbetten.
  • Der Apple CTO-Finder wurde überarbeitet und zeigt nun ausschließlich Apple Produkte an.

Auftrag & Bestellung

  • Filter in der Bestellliste passen sich nun korrekt an die ausgewählte Plattform-Sprache an.
  • Beim Auftreten von Fehlern während des Bestellvorgangs wird nun ein Fehlergrund in den Aktivitäten der Bestellung angegeben.
  • Bestellungen können nun über den API-Endpoint `/business/deals/partiallyinvoice` auf den Status „teilweise berechnet“ gesetzt werden. 

Angebot & Anfrage

  • Die Preisanfrage ist jetzt ins Test-Labor gewandert. Sie ist jetzt standardmäßig deaktiviert, kann aber, bis eine anderweitige Lösung geschaffen wurde, im Test-Labor Fenster aktiviert werden.

Lieferanten & Schnittstellen

  • Beim Bearbeiten von Daten im PIM wird nun sichergestellt, dass numerische Felder nur Zahlen enthalten.
  • ALLNET Österreich und EURATECH sind nun in ITscope gelistet.

Allgemeine Verbesserungen

  • Abgebrochene Exporte werden nun richtig behandelt und im Stream geloggt.
  • Benutzer können jetzt ihre eigenen Kontaktinformationen ändern, auch wenn Sie nicht über das Recht „Eigene Firma verwalten“ verfügen.
  • Benutzer haben nun die Möglichkeit über die Profil Einstellungen den Versand von Plattform generierten E-Mails abzustellen.
  • Produktauswahlen im Exportbereich können nun durch einen Klick auf „korrigieren“ angemessen repariert werden.