Um das Verwalten und Wählen von Adressen zu erleichtern, haben wir erneut an der Adressauswahl gefeilt. Außerdem bieten die Angebote nun die Möglichkeit dem Empfänger Bruttopreise zu zeigen und bei Laufzeitverträgen den Steuersatz entsprechend an das Enddatum anzupassen.

Die Einrichtung von Produktdateien in der B2B Suite ist nun flexibler. So kann ein Preis als EK, VK oder „auf Anfrage“ deklariert werden und festgelegt werden ob die Datei lediglich den Preis stellt oder als zusätzliche Bezugsquelle verwendet wird.

Des Weiteren haben wir einige Fehler in den Bereichen Produktseite, Bezugsquellenliste und der Portalkonfiguration behoben.

Plattform

  • Auf Angeboten mit deutschen Steuersätzen ist es möglich, neben den aktuell gültigen Sätzen, auch die regulären 19 % auszuwählen. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass für Laufzeitverträge der Steuersatz angegeben werden kann, der am Ende des Vertrages gilt.
  • Die Darstellung der Adressauswahl wurde verbessert. Außerdem lassen sich Adressen nun einmalig editieren, ohne den Adressbucheintrag zu verändern.
  • Bei Angeboten kann festgelegt werden, ob dem Empfänger Bruttopreise angezeigt werden.
  • Das Versenden von Bestellungen per API an den Test Distributor ITscope Partner Test unterstützt wieder die Möglichkeit Bestellanwortdokumente automatisch zu generieren.
  • Für den BMEcat-Export kann eine Durchschnittszeit in Werktagen ausgewählt werden, die der Lieferant zur Lieferung der Artikel benötigt.
  • Für Positionen mit Staffelpreisen stimmen der auf dem Einkaufsboard unter „Vorbereitete Bestellungen“ angezeigte Preis mit dem Preis der ausgewählten Menge überein.
  • Die ausgewählte Menge im Detailbereich in der Produktsuche wird nun beim Wechsel auf ein anderes Produkt auf 1 zurückgesetzt.
  • Für Produkte des Herstellers D-Link besteht nun im Produktkopf die Möglichkeit, Projektpreise anzufragen.
  • Um eine besser Verständlichkeit zu gewährleisten, wurden einige der niederländischen Übersetzungen angepasst.

B2B Suite

  • In der Portalkonfiguration kann nun für jede Produktdatei festgelegt werden, ob der Preis als EK, VK oder „auf Anfrage“ interpretiert werden soll. Zusätzlich ist es möglich, zu entscheiden ob die Produktdatei allein den Preis stellt, oder ob es sich um eine zusätzliche Bezugsquelle zum Produkt handelt.
  • Die Portalregistrierung neuer Firmen funktioniert nun auch dann, wenn im Portal bisher keine Kunden angelegt wurden.
  • In Portalen mit nutzerspezifischen Adressen kam es zu Problemen bei der Bestellfreigabe. Diese wurden behoben.
  • Beim Ändern der Standard-Rechnungs- und Lieferadressen ihrer Kunden durch Portalbetreiber kam es wiederholt zu Fehlermeldungen. Dieses Verhalten wurde korrigiert.
  • Der Status der Domaineinrichtung wird wieder korrekt angezeigt.
  • Bei Produkten mit Festpreisen konnte es in der Bezugsquellenliste zu Fehlern bei der Preisdarstellung kommen. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Die Darstellung des in B2B Produktdateien angegebenen Mehrwertsteuersatzes in den  Bezugsquellen wurde korrigiert.

Digitalisieren Sie Ihre Ein- und Verkaufsprozesse!

Testen Sie ITscope unverbindlich 30 Tage lang, mit allen Tools und ohne versteckte Kosten! Im Anschluss an die Testphase stehen Ihnen eine Vielzahl an Angeboten zur Verfügung – wir beraten Sie gerne zur optimalen ITscope-Version für Ihr Unternehmen!